Logo Saving

Stretchmaschine Saving

SAVING HALBAUTOMATISCHE STRETCHMASCHINE

Die stationäre Stretchmaschine, die auch im Preis überzeugt

Einsatzmerkmale

  • Folieneinsparung durch Vorrecksystem
  • Problematische Packgüter
  • Instabile Palettenladungen
  • Übergroße und/oder extrem hohe Packgüter
  • Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten durch diverse Sonderausstattungen:
  • Palettengewichtsermittlung (Waage)
  • Antriebslose Rollen auf dem Drehteller Bild
  • Tiefkühlhäuser und Kälteräume
Technische Zeichnung
Bedientafel
Folienschlitten MPS (offen)

VideoProspektAnfrage

Modellvarianten Stretchsystem

100 MPS 1
Motorische Vorreckung (ein Motor)

Motorische Vorreckung (ein Motor) mit festem Prozentwert (stand. 200%, variabel durch Austausch von optionalen Zahnrädern 150%, 250%)

Drehtellervarianten

geschlossen
Drehteller geschlossen
flach
Drehteller flach
offen
Drehteller offen

Beschreibung

  • Robuste Stahlkonstruktion des Maschinenrahmens
  • Sanftanlauf und Sanftstopp
  • Fotozelle zur Erkennung der Palettenhöhe und Steuerung des Stretchvorgangs
  • 3 Programme anwenderspezifisch gestaltbar

Anwählbare Programme an der Bedientafel Bild

  • Spiralwicklung (nur aufwärts oder nur abwärts)
  • Kreuzwicklung (auf- und abwärts)
  • Kreuzwicklung mit Deckblattauflage (regendicht)
  • Kreuzwicklung mit Verstärkungsbereichen (manuelle Funktion)
  • Kreuzwicklung ohne Fotozellenfunktion (Stretchen bis vorgegebene Höhe)

Einstellbare Parameter an der Bedientafel

  • Auf- und Abstiegsgeschwindigkeit des Folienschlittens (getrennt einstellbar)
  • Anzahl der Fuß- und Kopf-Wicklungen
  • Geschwindigkeit des Drehtellers
  • Anlegespannung getrennt einstellbar rauf/runter
  • Manuelle Steuerung der Maschine
  • Reset-Funktion
  • Folienüberlappung am Kopf der Palette

Schutzeinrichtungen

  • Notaus-Schalter an der Bedientafel
  • Akustisches Signal beim Start und Stopp
  • Folienschlitten mit Sicherheitseinrichtung (Stoppt beim Auftreffen auf einen Widerstand bei der Abwärtsbewegung)
  • Sicherheitsschalter der Einschuböffnung bei ausgespartem Drehteller (optional)

Technische Daten

  • Max. Drehtellergeschwindigkeit: 3-12 U/min
  • Drehteller-Durchmesser: 1.650 mm (optional: 1.500 mm, 1.800 mm, 2.200, 2.400 mm)
  • Palettenabmessung: bis 1.000 x 1.200 mm (optional: bis 1.700 x 1.700 mm)
  • Tragfähigkeit: 2.000 kg
  • Elektr. Anschluss: 230 V, 50 Hz
  • Maschinengewicht: ca. 450 kg
  • Maschinenleistung: ca. 20 Pal./Std.
  • Max. Wickelhöhe: 2.140 mm (optional 2.600mm , 3.000 mm, 3.300 mm, 3.700 mm)

Folie

  • Folientype: Maschinenstretchfolien
  • Rollendurchmesser: max. 250 mm
  • Rollenhöhe: 500 mm

Sonderausstattung und Zubehör

  • Ausgesparter Drehteller (Tragfähigkeit: 1.200 kg, Ø 1.650 mm + 1.800 mm) wahlweise als Frontal-, Rechts- oder Links-Ausführung (nachträglich veränderbar) Bild
  • Drehteller mit antriebslosen Förderrollen (arretierter) Bild
  • Rampe für Hubwagen Bild
  • Versenkungsrahmen (Drehteller ebenerdig mit Boden) Bild
  • Erhöhungsrahmen mit Stützfüßen (12 cm) Bild
  • Kühlhaus- und Kälteraumausstattung
  • Waage integriert (mit Druckerausgang)

Arbeitsablauf

Zunächst wird die Palette auf dem Drehteller der Maschine positioniert. Die Stretchfolie wird manuell an der Palette befestigt und der Stretchvorgang gestartet. Nach Beendigung der Wicklung hält die Maschine an der Startposition und die Folie muss nur noch durchtrennt werden.